KAMPAGNE

Unter der Rubrik „Partner“ haben wir darauf hingewiesen: Ein wichtiges Ziel des INNOVATIONS-FORUMs ist es, möglichst viele Akteure im Erfindungs- und Innovationsprozess zu sammeln und ihnen eine gemeinsame Plattform zu bieten. Eine sinnvolle und erfogreiche Form entsprechnede Partner zu gewinnen ist die Beteiligung an der Kampagne „INNOVATION fördert WIRTSCHAFT".

Roll-Up 2012

So machen Sie mit!




Kampagne *  

Mit Ihrem Logo + Webadress

  • 3 Ausgaben Magazin
  • RollUps auf Veranstaltungen
  • Homepage
  • Newsletter
  • Medien

* 900,00 EUR + MWST
   für eine Partnerschaft / Jahr



Kontakt







Was kommt nach Innovation?

Mit seiner in 2010 initiierten Kampagne möchte das Magazin INNOVATIONS-FORUM einen interdisziplinären Dialog zwischen unterschiedlichen Zielgruppen anregen mit dem Ziel, dass aus den vagen Schnittpunkten neu definierte Schnittmengen zwischen den Akteuren geschaffen werden.  

Prof. U. Bertram: "Unser Wirtschaftssystem befindet sich in einem historischen Umwälzungsprozess. Es wird heute immer klarer erkannt, dass immaterielle Wirtschaftsfaktoren, Soft Facts, im Vordergrund stehen, dass mit Spartendenken und normativen Strukturen den Herausforderungen der Zukunft nicht mehr begegnet werden kann.“

„Wie wichtig sind Netzwerke / Kooperationen / Bündelung von Kompetenzen?“ fragte darum folgerichtig Chefredakteur Eberhard Kübel im Editorial 2/2010.

Wer sind denn die Akteure im Innovationswesen, wer hat sonst noch damit zu tun, direkt oder indirekt? Neue Kontakte knüpfen kann nur der, der sich bekannt macht, der sich öffentlich positioniert.

Mit der Kampagne unterstützt das INNOVATIONS-FORUM diesen Prozess.

„Wir möchten Menschen einladen, sich aktiver zu verbinden und zu vernetzen“, so Kübel dazu.  

Die Kampagne wurde im Oktober 2010 auf der IENA in Nürnberg erstmalig präsentiert.